Bühne

Komm in meinen Wigwam

Wenzel Storch am Theater Dortmund Forschungsreise in die katholische Sexualmoral

"Komm in meinen Wigwam" – der Heino-Schlager dient dem Universalkünstler Wenzel Storch als Titel für ein Theaterstück, das am Theater Dortmund zu einer "Pilgerreise in die wunderbare Welt der katholischen Aufklärungs- und Anstandsliteratur" einlädt. [mehr]

Tanzszene von Martin Schläpfer in "Alltag"

Hans van Manens "Alltag" Eine heiße Tanzpremiere

Es dürfte die "heißeste" Tanzpremiere des Monats sein – von einem der ältesten, makellosesten Choreografen der Szene: Der 82-jährige niederländische Choreograf Hans van Manen hat ein neues Stück erarbeitet für den Ballettdirektor von Düsseldorf/Duisburg, Martin Schläpfer. Darin wird sich Schläpfer wieder als Tänzer präsentieren. [mehr]


Uraufführung "Krieg und Heimat 1914/2014" am Grillo Theater Essen

"Krieg und Heimkehr" in Essen Krieg im Jahrhundertblick

Mit dem Theaterprojekt "Krieg und Heimkehr 1914/2014" nach Ernst Toller zieht das Essener Schauspiel Verbindungslinien vom Ersten Weltkrieg zu heutigen bewaffneten Konflikten. [mehr]

Stuhl auf leerer Bühne

WDR 3 Forum - 19.10.2014 Auf dem Weg zu einem postmigrantischen Theater

Alibi oder Herzenssache - Wie weit sind Künstler mit Migrationshintergrund in den Theaterstrukturen verankert?

Podiumsdiskussion mit Stefan Keim und Gästen. [mehr]


Viel gut essen

Sibylle Bergs Stück fürs Schauspiel Köln Männer unter sich

"Viel gut essen" heißt das Stück, fünf Männer stehen auf der Besetzungsliste, Regie führt ebenfalls ein Mann, aber geschrieben hat es eine Frau: Frau Berg, wie die Schriftstellerin Sibylle Berg sich seit einiger Zeit gern in der Autorenzeile nennt. [mehr]

Nana Mouskouri

Nana Mouskouri zum 80. Geburtstag Glut hinter Gläsern

Sie ist so viel mehr als weiße Rosen – am Montag (13.10.2014) feierte sie ihren Geburtstag: Nana Mouskouri wird 80 und blickt auf eine Karriere zurück, in der musikalisch (fast) alles enthalten ist: Schlager, Chanson, Jazz, Volkslied. [mehr]


Szene aus Lulu - Eine Monstertragödie

Lulu im Tanztheater Münster Facetten der Verführung

Sie ist eine der bekanntesten Figuren der Literaturgeschichte: Lulu, die Protagonistin aus Frank Wedekinds Tragödie, die seinerzeit für Theaterskandale und langwierige Gerichtsprozesse sorgte. Das Tanztheater Münster inszeniert das Stück jetzt in expressiven Bildern. [mehr]

Theateradaption "Die Pest"

"Die Pest" im Bonner Theater im Ballsaal Der Geist der Revolte

Es geht nur vordergründig um die "Pest" im berühmten Roman von Albert Camus. Die Seuche in einer algerischen Hafenstadt ist Anlass, um allgemeinere Fragen zu behandeln: die Möglichkeit von Solidarität, die Notwendigkeit einer Revolte. Regisseur Frank Heuel konzentriert sich in seiner Bearbeitung ganz auf die zentrale Figur des Arztes Rieux. [mehr]

Walter Bockmayer

Schauspieler Walter Bockmayer ist tot Eine Kölner Theater-Legende

Walter "Wally" Bockmayer, Filmemacher, Autor, Regisseur und Chef des Kölner Scala-Theater, ist am Dienstagmorgen an Krebs gestorben. Erst vor drei  Wochen feierte er die Premiere seines neuen Theaterstücks "Aape op jück". [mehr]


Theateradaption von Semiya Şimşeks "Schmerzliche Heimat"

Familientragödie nach NSU-Mord Semiya Şimşeks "Schmerzliche Heimat"

Der Blumengroßhändler Enver Şimşek starb im Jahr 2000 durch die Kugeln des Neo-Nazi-Trios NSU. Was passiert mit einer Familie, deren Vater auf solch grausame und unverständliche Weise stirbt? Von dieser Tragödie erzählt seine in Deutschland aufgewachsene Tochter Semiya Şimşek. Jetzt kommt das Stück in Castrop-Rauxel auf die Bühne. [mehr]

Wie Konsumenten zu Produzenten werden

Festival "Innovative Citizen" Do-it-yourself-Szene trifft sich im Dortmunder U

"Maker", so nennen sich Vertreter der Do-it-yourself-Kultur, die sich nicht damit begnügen, nach Feierabend am eigenen Auto herumzuschrauben oder bei der Hausrenovierung selbst Hand anzulegen. Maker verbinden den Gedanken des "Mach-es-selbst" mit Fertigungstechniken der Digitalisierung, wie den 3D-Druck. [mehr]