Bühne

Artist Diploma 2015  | Folkwang Universität der Künste

"Physical Theatre" in Essen Körpersprachen

Pantomimen, Clowns, Maskenspiel und alle Formen des bewegungsorientierten Theaters regieren in den nächsten Tagen auf dem Campus der Essener Folkwang-Universität und im Maschinenhaus der Zeche Carl. Erstmalig findet ein Treffen europäischer Theaterschulen des "Physical Theatre" statt. [mehr]

Afghanischer Kinderzirkus

Lachen vor dem Aus Afghanischer Kinderzirkus in Finanznot

Seit 2002 ist der mobile Kinderzirkus, eine Privatinitiative des dänischen Tanzlehrers David Mason, in Afghanistan. Doch nun geht dem Zirkus das Geld aus. Mit dem Rückzug der Nato-Soldaten sind auch viele Geldgeber gegangen. [mehr]


Flurstücke: Beau Geste - Transports exceptionnels, Tanz, Bagger, Schaufel,

Straßentheaterfestival in Münster Flurstücke

Die Stadt wird zur großen Kulisse, Künstler tanzen durch die Straßen und wollen irritieren mit ihrer Aktionskunst. Münsters Innenstadt wird künstlerisch bewegt, wenn ab heute das Festival "Flurstücke" die Stadt bestimmt: 16 internationale Kompanien zeigen in 60 Vorstellungen Theater, Performances, Installationen - und ganz viel Tanz. [mehr]

Das Festival der Initiative Cheers for Fears im Ringlokschuppen Mülheim

Das Festival "Cheers for Fears" in Oberhausen Konglomerat der schönen Künste

Früher, da ging man ins Theater. Oder ins Konzert, oder ins Museum, oder in den Zirkus. Heute trifft man manchmal auf alles gleichzeitig - denn die verschiedenen szenischen Künste experimentieren und verschmelzen miteinander und bringen neue, freiere Formen hervor. [mehr]


Tanzszene aus Torobaka, Israel Galván, zwei weitere Tänzer

Tanzgastspiel in Köln Duell der Tanz-Alpha-Tierchen

Akram Khan und Israel Galván, zwei Weltstars des Tanzes, haben gemeinsam ein Duo entwickelt. Jetzt ist ihre Produktion "Torobaka" in Köln zu sehen. [mehr]

Szenenfoto: Turn of The Screw

Opern-Premieren in Aachen und Düsseldorf Heimsuchungen und Horror

Am Aachener Theater und an der Oper am Rhein in Düsseldorf geht der Wahnsinn um - jedenfalls in den zwei Opern, die am Wochenende Premiere hatten. WDR 3 Autorin Sabine Weber hat sie beide erlebt: Benjamin Brittens Kammeroper "The Turn of the Screw" und "Der feurige Engel" von Sergej Prokofiew. [mehr]


Sebastian Schipper ballt die Fäuste

Filmregisseur Sebastian Schipper im Samstagsgespräch Arbeitswut, Begabung und keine Attitüde

Als der deutsche Film "Victoria" im Wettbewerb der diesjährigen Berlinale lief, hatten die Filmfestspiele ihr erstes Kinowunder: Das Abenteuer einer Berliner Nacht, die bitter endet, atemlos, dicht und ohne Schnitte in Echtzeit gedreht. Er brachte Regisseur Sebastian Schipper enthusiastisches Lob und dem Kameramann einen Silbernen Bären ein. [mehr]

Eine Performance im Oldtimer-Bus

Impulse-Performance im Oldtimerbus "In Palästina gibt es nicht nur Checkpoints"

Beim Theaterfestival Impulse wird ein Oldtimerbus zur mobilen Bühne. "Our Position Vanishes" zeigt junge künstlerische Ideen zum Westjordanland. Eine Fahrt in tropischer Hitze mit Handventilatoren, Lippenstift und spannenden Eindrücken einer interkulturellen künstlerischen Begegnung. [mehr]

Szenenfoto: Western Society

Politisches Theater beim Impulse-Festival in Mülheim Gesellschaftsspiele neuer Art

Das Video einer Familienfeier ist Ausgangspunkt für das Stück "Western Society". Das Künstlerkollektiv Gob Squad spielt das Video nach, zerlegt und analysiert es, stellt Fragen, was die westliche Gesellschaft eigentlich ausmacht. Mit diesem Eröffnungsstück haben am Donnerstag die "Impulse" begonnen, das bedeutendste deutschsprachige Off-Theater-Festival. [mehr]


Szenenfoto: "Traurigkeit & Melancholie"

Theater Bonn: "Traurigkeit & Melancholie" Alt wie die Welt, weise wie der jüngste Tag

George hat alles erlebt. Kein Wunder, denn die Riesenschildkröte ist nun schon viele Millionen Jahre auf der Erde. Sein Problem: Er ist der Letzte seiner Art und er lebt immer, immer weiter. Doch bevor auch er langsam seinen Abgang zelebriert, hat er uns noch Einiges mitzuteilen. [mehr]

Auffahrt des Parkdecks in Düsseldorf-Oberbilk, wo das Theater beginnt

Theater-Performance mit Flüchtlingen Lost in Düsseldorf-Oberbilk

Eine "inszenierte Fußreise" schickt Theaterbesucher auf die Spuren von Flüchtlingen durch den Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk – eine Begegnung mit arabischen Bäckern, islamischen Bestattern und abgewrackten Boxclubs. Unsere Autorin nimmt Sie mit und ist am Ende "lost in Oberbilk". [mehr]