Bühne

DOK Leipzig - 57. Dokumentarfestival, rotes Plakat mit weißem Logo

Vom Maidan bis zur nonverbalen Ortserkundung DOK Leipzig

Das 57. Dokumentarfilmfestival in Leipzig widmet sich in diesem Jahr verstärkt politischen Themen. Schon zur Eröffnung stand mit "Citizenfour" ein brisanter und hoch aktueller Film über Edward Snowden und den NSA-Überwachungsskandal auf dem Programm. Andere Produktionen beschäftigen sich mit den aktuellen Konflikten in der Ukraine und in Syrien. [mehr]

Hermann Schmidt-Rahmer inszeniert "Gespenster des Kapitals" in Bochum

"Gespenster des Kapitals" in Bochum Geschäfte ohne Grundlage

Mercadet hat kein Geld, dreht dennoch die ganz großen Finanzräder und verspricht seinen Anlegern astronomische Gewinne: Honoré de Balzac hat in seinem Theaterstück "Le Faiseur" schon 1840 beschrieben, was heute die Märkte zum Wanken bringt. Für die Bochumer Kammerspiele hat nun Hermann Schmidt-Rahmer den Text bearbeitet. Sein Titel: "Gespenster des Kapitals". [mehr]


Roberto Ciulli inszeniert "Eines langen Tages Reise in die Nacht" in Mülheim

"Eines langen Tages Reise in die Nacht" in Mülheim Drama aus Blut und Tränen

Pure Hoffungslosigkeit prägt die Geschichte. Ein geiziger Provinzschauspieler aus armen Verhältnissen, seine morphiumsüchtige Frau, zwei Söhne - einer alkoholabhängig, der andere lungenkrank - begeben sich auf "Eines langen Tages Reise in die Nacht". Roberto Ciulli inszeniert das Stück in Mülheim. [mehr]

Szene aus "Drinnen regnet es nicht - Lowtech Magic" (CH), Teenager sitzt auf einer bunten Bühne

Theaterfestival für Kinder "Halbstark" in Münster

Wer bin ich? Wo und wie sind meine Gefühle? Um diese Fragen dreht sich das internationale Theaterfestival "Halbstark", das sich ab heute in Münster speziell an Mädchen und Jungen richtet, die sich auf der Schwelle zwischen Kindheit und Jungend befinden. Das Motto lautet: "Innere Räume". [mehr]


Torge Møller und Momme Hinrichs sind das Künstlerduo "fettFilm"

Künstlerduo "fettFilm" inszeniert Verdi Verschmelzung von Oper und Video

Dirigent Will Humburg ist ausgewiesener Verdi-Könner. Normalerweise tritt er meist mit seinem Regiepartner Dietrich Hilsdorf auf. In Bonn ist diesmal aber alles anders. Das Opernvideoteam "fettFilm" inszeniert Verdis "Giovanna D´Arco". [mehr]

Komm in meinen Wigwam

Wenzel Storch am Theater Dortmund Forschungsreise in die katholische Sexualmoral

"Komm in meinen Wigwam" – der Heino-Schlager dient dem Universalkünstler Wenzel Storch als Titel für ein Theaterstück, das am Theater Dortmund zu einer "Pilgerreise in die wunderbare Welt der katholischen Aufklärungs- und Anstandsliteratur" einlädt. [mehr]


Tanzszene von Martin Schläpfer in "Alltag"

Hans van Manens "Alltag" Eine heiße Tanzpremiere

Es dürfte die "heißeste" Tanzpremiere des Monats sein – von einem der ältesten, makellosesten Choreografen der Szene: Der 82-jährige niederländische Choreograf Hans van Manen hat ein neues Stück erarbeitet für den Ballettdirektor von Düsseldorf/Duisburg, Martin Schläpfer. Darin wird sich Schläpfer wieder als Tänzer präsentieren. [mehr]

Uraufführung "Krieg und Heimat 1914/2014" am Grillo Theater Essen

"Krieg und Heimkehr" in Essen Krieg im Jahrhundertblick

Mit dem Theaterprojekt "Krieg und Heimkehr 1914/2014" nach Ernst Toller zieht das Essener Schauspiel Verbindungslinien vom Ersten Weltkrieg zu heutigen bewaffneten Konflikten. [mehr]

Stuhl auf leerer Bühne

WDR 3 Forum - 19.10.2014 Auf dem Weg zu einem postmigrantischen Theater

Alibi oder Herzenssache - Wie weit sind Künstler mit Migrationshintergrund in den Theaterstrukturen verankert?

Podiumsdiskussion mit Stefan Keim und Gästen. [mehr]


Viel gut essen

Sibylle Bergs Stück fürs Schauspiel Köln Männer unter sich

"Viel gut essen" heißt das Stück, fünf Männer stehen auf der Besetzungsliste, Regie führt ebenfalls ein Mann, aber geschrieben hat es eine Frau: Frau Berg, wie die Schriftstellerin Sibylle Berg sich seit einiger Zeit gern in der Autorenzeile nennt. [mehr]

Nana Mouskouri

Nana Mouskouri zum 80. Geburtstag Glut hinter Gläsern

Sie ist so viel mehr als weiße Rosen – am Montag (13.10.2014) feierte sie ihren Geburtstag: Nana Mouskouri wird 80 und blickt auf eine Karriere zurück, in der musikalisch (fast) alles enthalten ist: Schlager, Chanson, Jazz, Volkslied. [mehr]