"b.16" - Ballett-Abend in Düsseldorf Nächtliches Fieber

Im neuen Programm von Martin Schläpfers "Ballett am Rhein" findet ein Faun seine Nymphe, verwirrt eine Frau drei Männer mit ihrer erotischen Attraktivität und verschwenden sich die Tänzer zur romantischen Kompositionen in einem melancholisch-schönen Rausch.


Tanzszene aus "Nacht umstellt", Tänzerinnen: Louisa Rachedi, So-Yeon Kim, Doris Becker
Bild 1 vergrößern +

Martin Schläpfer "Nacht umstellt", Tänzerinnen: Louisa Rachedi, So-Yeon Kim, Doris Becker

Ein Abend der erotischen Erhitzungen - gestaltet von drei unterschiedlichen choreografischen Handschriften: So ermöglicht das Programm wieder einmal die Begegnung mit Publikumsliebling Hans van Manen, aber auch mit dem in Nordrheinwestfalen kaum bekannten amerikanischen Klassiker Jerome Robbins. Dazu die letzte Uraufführung der Saison, kreiert von Martin Schläpfer, "Nacht umstellt", eine Choreografie, in der er zwei Komponisten in einen spannungsgeladenen Dialog bringen will: die stille Intensität von Salvatore Sciarrino und Franz Schubert.

Ein Beitrag von Nicole Strecker

Beitrag hören


Ein Beitrag vom 09.07.2013 aus ...


Mehr zum Thema


Stand: 08.07.2013, 10.20 Uhr