Film & Medien

Die Maria-Helena

Der Filmemacher Michael Koob über das Festival "Feuer & Stahl" in Dortmund Kino im Kohlekahn

Was verbindet die Regionen Saarland, Lothringen, Luxemburg, Rheinland-Pfalz und Wallonien mit dem Ruhrgebiet? Sie teilen die montanindustrielle Vergangenheit mit ihren Licht- und Schattenseiten: Kohle und Koks, Feuer und Stahl. [mehr]

Filmszene: Den Menschen so fern

Film über Einsamkeit und Moral Den Menschen so fern

"Es wird eines Tages nichts mehr zur Bewunderung hinreißen, alles ist bekannt, alles Leben vergeht in Wiederholung. Es ist die Zeit des Exils, des dürren Lebens, der toten Seele." – Mit diesen Sätzen hat der Dichter Albert Camus (1913 bis 1960) das Thema seiner Novellen in dem Mitte der 1950er Jahre erschienenen Buch "Das Exil und das Reich" skizziert. [mehr]


Der innere Kampf zermürbt Franz ganz allmählich: „was ich an Kräften noch habe, versagt mir, wenn es zur Entscheidung kommt...”

Neues deutsches Kino frei nach Franz Kafka "Der Bau" oder die Architektur des Zwangs

Statt eines Tieres - wie in Kafkas Erzählung- schottet in der Verfilmung ein Muster­bürger sein scheinbar perfektes Leben ab. Bis die Lügen dahinter zutage treten und den Film zur Parabel über die Verlustangst unseres Wohlstands machen. [mehr]

Filmszene: Brinkmanns Zorn

Dokumentarfilm und Literatur Wenn Filme zu Gedichten werden

Von der Kafka-Verfilmung bis zum "Herr der Ringe-Blockbuster" - unter Literaturverfilmungen versteht man eigentlich Spielfilme. In Dortmund werden auf einer Tagung jetzt Dokumentarfilme über Literatur und Lyrik gezeigt. Mit dabei die Regisseure, die über die Wurzeln des Films - das Dokument - diskutieren und darüber, wie Prosa und Lyrik im Film zusammenfanden. [mehr]


Filmszene: Ich seh, ich seh

Kinostarts der Woche Familien und ihre Abgründe

Die Familie und ihre Abgründe stehen im Fokus dieser Filmwoche. Gleich drei deutschsprachige, aber in sich sehr verschiedene Werke zeigen die humorvollen, heiter-melancholischen wie die schrecklichen Seiten des Familiären. [mehr]

Louis Hofmann als Wolfgang in  "Freistatt"

Film "Freistatt" über Heimerziehung Aufwühlendes Jugenddrama, spannendes Historienbild

Heute kommt Marc Brummunds packender Film "Freistatt" in die Kinos, jetzt schon ausgezeichnet mit mehreren Filmpreisen. Es ist eine intensive Auseinandersetzung mit der schwarzen Pädagogik der Heimerziehung im Deutschland der 1960er Jahre. - "Herzzerreißend", meint unser Kritiker David Eisermann. [mehr]

Das fehlende Grau

Das fehlende Grau Ein Film über Borderline und Balance

Charmant und kess oder eiskalt und verletzend: Für die Protagonistin in diesem Film gibt es keine Zwischentöne, sie gefährdet sich, weil ihr eine Balance im zwischenmenschlichen Miteinander nicht gelingt. [mehr]


Colin Firth: Die Liebe seines Lebens

Filmstart "Die Liebe seines Lebens" Keine Lovestory

Jonathan Treplitzkys Film "Die Liebe seines Lebens" mit Colin Firth und Nicole Kidman folgt einer wahren Geschichte: Den schwer traumatisierten Eric Lomax holen schreckliche Erinnerungen an seine japanische Kriegsgefangenschaft ein. Dort war er während des Zweiten Weltkriegs gefoltert worden.  [mehr]

WDR 3 bei Facebook und Twitter: Mehr Infos, mehr Diskussion

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter WDR 3 im sozialen Netz

Mehr über Ihre Lieblingssendungen, mehr zum Musikprogramm, mehr WDR 3. Mit dem Social-Media-Auftritt ergänzt WDR 3 sein Radioprogramm: Wir halten Sie via Twitter über die Neuigkeiten aus der NRW-Kulturszene auf dem Laufenden, diskutieren mit Ihnen auf Facebook spannende Themen - und freuen uns auf Ihr Feedback! [mehr]