Aachen feiert: 1.200 Jahre Karl der Große Der Kaiser, der Dom und die Krone

Von Iris Wiegandt

Ein "neues Rom" wollte Karl der Große in Aachen bauen. Viermal war er in Italien gewesen, bevor er sich entschied, mitten im Wald eine feste Residenz zu errichten, um seinem riesigen Reich ein Zentrum zu geben. "Karl der Große. Der Kaiser, der Dom und die Krone" - ein Feature von Iris Wiegandt.


Büste von Karl dem Großen
Bild 1 vergrößern +

Büste von Karl dem Großen




Wann Karl der Große entschied, in Aachen sesshaft zu werden, weiß niemand. Ab 794 aber verbrachte er die Winter regelmäßig dort und schon im Jahre 800 war der erste Baustein seines neuen Roms vollendet: die achteckige Pfalzkapelle. Monumental, prächtig ausgestattet, mit Reliquien höchsten Ranges geadelt war sie eines Kaisers würdig, denn noch im gleichen Jahre, am 25. Dezember, wurde Karl der Große in Rom von Papst Leo zum Kaiser gekrönt.

Produktion: WDR 2000
Redaktion: Leslie Rosin

Zu dieser Sendung kann kein Manuskript im Internet veröffentlicht werden.

Das Feature ist auch als Hörbuch erschienen:
"Karl der Große. Der Kaiser, der Dom und die Krone" von Iris Wiegandt, Audiobuchverlag, 2013


Mehr zum Thema