Kleopatra in der Bundeskunsthalle Bonn Die ewige Diva

Verehrung und Verachtung: Ägyptens letzte Herrscherin Kleopatra vereint bis in die heutige Zeit beides. Die Bundeskunsthalle in Bonn widmet nun der mythischen Figur, die für Klugheit, Schönheit und Verschwendung zugleich steht, die Ausstellung "Kleopatra. Die ewige Diva".


Reklamesammelbilder: Festlichkeiten im Altertum
Bild 1 vergrößern +

Reklamesammelbilder: Festlichkeiten im Altertum

Kleopatra VII., letzte Pharaonin Ägyptens, ist die berühmteste Frau der Antike – vergleichbar nur mit der mythischen Helena, um die der Trojanische Krieg entbrannt sein soll. Doch Königin Kleopatra hat tatsächlich gelebt: Zu Zeiten der blutigen Wirren, in denen sich das mächtige Römische Reich von der Republik zum Kaisertum wandelte. Politik und Affären brachten sie in den Focus der römischen Propaganda, ihr Bild wurde schon in den antiken Medien verfälscht und um ihre dramatische Lebensgeschichte entstand ein Mythos. Die Sonderausstellung "Kleopatra, die ewige Diva" wird am Freitag (28.06.2013) in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik in Bonn eröffnet und stellt die historische Figur und deren Rezeption in der den Mittelpunkt.

Ein Gespräch mit Matthias Hennies


Kleopatra, die ewige Diva
28. Juni – 6.Oktober 2013
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland
Museumsmeile Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

Beitrag hören



Ein Gespräch vom 28.06.2013 aus...


Stand: 27.06.2013, 14.29 Uhr