Literatur

Jaron Lanier in der Paulskirche (12.10.2014)

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels Auf den Spuren von Jaron Lanier

Künstler, Informatiker, Unternehmer, Musiker – und Autor: der Amerikaner Jaron Lanier ist ein profilierter Intellektueller der Internet-Avantgarde. Und zugleich ihr Kritiker. Nun ist er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden. [mehr]



Die Autorin Madeleine Prahs

WDR 3 open: WortLaut 06.11.2014 "Die Sehnsucht der Anderen" - Die Leipziger Autorin Madeleine Prahs

Madeleine Prahs' Debütroman "Nachbarn" erzählt über einen Zeitraum von fast dreißig Jahren aus dem Leben sechs sehr unterschiedlicher Menschen, die zwei Dinge vereint: ihre Herkunft aus der DDR - und ihre unstillbare Sehnsucht. [mehr]

  • WDR 3 open: WortLaut Donnerstag, 6. November 2014 23.05 - 00.00 Uhr
Mathias Bröckers

WDR 3 Gutenbergs Welt - 09.11.2014 Alle meine Tiere

Der Einsatz von Tieren war im ersten Weltkrieg unverzichtbar. War das ethisch-moralisch verwerflicher als Massentierhaltung und Legebatterien? [mehr]

  • Gutenbergs Welt Sonntag, 9. November 2014 18.05 - 19.00 Uhr

Mottobild Lebenskrise

WDR3 Gutenbergs Welt auf der Buchmesse - 12.10.2014 Krisenbewältigung

Die Lage ist ernst, die Menschen bewegen sich unsicher und versuchen sich in Krisenbewältigung: Auf der Frankfurter Buchmesse trifft Gutenbergs Welt Autorinnen und Autoren, in deren Romanen es für die Protagonisten um alles oder nichts geht. [mehr]

Portrait Sebastian Schoepp

Wie ein Dialog Europa aus der Krise helfen kann Mehr Süden wagen

Sebastian Schoepp ist außenpolitischer Redakteur der Süddeutschen Zeitung. Er hat viele Jahre in Italien und Spanien gelebt. Als Kenner "des Südens" hat er nun ein Buch geschrieben, das sich mit dem Lebens-, Kultur- und Wirtschaftsraum Südeuropas auseinandersetzt - und einen Weg aus der Eurokrise vorschlägt. [mehr]



Der Schriftsteller Heinz Helle

Heinz Helle liest - 30.10.2014 Der Klang von explodierendem Kerosin

Wie eine Sonde auf eigener Umlaufbahn kartografiert Heinz Helle seine Umgebung. Und rührt in seinem aufregenden Debüt an der Bedeutung hinter den Dingen: "Es wird dunkel. Ein Bier wäre schön".
Jetzt hier für 7 Tage zum Nachhören. [mehr]

Die Manuskripte von Timbuktu, alte handgeschriebene Texte auf vergilbtem Papier

Ein Besuch in der malischen Wüstenstadt Die Manuskripte von Timbuktu

Im Januar 2013 ging die Meldung um die Welt, Islamisten hätten einen der größten Kulturschätze Afrikas zerstört: die Manuskripte von Timbuktu. Tatsächlich hatten lokale al-Qaida-Ableger im Frühjahr 2012 den Norden Malis und damit auch die Oase Timbuktu erobert. [mehr]