Literatur

Sommerliteratur Moderator

Lesetipps der WDR Bücher-Experten Mit Buch in den Sommer

Endlich Urlaub, endlich Ruhe und Zeit zum Lesen! Wir haben unsere Bücher-Experten und Literatur-Redakteure ins Museum für Angewandte Kunst in Köln eingeladen und sie nach ihren Lesetipps gefragt. Lassen Sie also noch ein bisschen Platz im Koffer: Diese Bücher lohnt es einzupacken. Fotos [mehr]

Silke Scheuermann

Kunstpause - literarische Kolumne Sommerfrische

Was treibt Schriftsteller zum Schreiben? Im Mosaik erzählen sechs Schriftstellerinnen und Schriftsteller von dem, was sie bewegt – dem "Stoff", aus dem ihre Literatur entsteht. Heute Silke Scheuermann über "Sommerfrische". [mehr]

  • WDR 3 Mosaik Heute, 06.05 - 09.00 Uhr


Soldaten im ersten Weltkrieg

WDR 3 open WortLaut Gesang vom Tod des alten Europa - Eric Vuillards Geschichtsrhapsodien

Weder Geschichtsbuch, noch Roman, noch philosophischer Essay – die „Ballade vom Abendland“ des französischen Schriftstellers Eric Vuillard lässt den Ersten Weltkrieg auf neue Art Revue passieren. In ihr wird die Geschichte selbst zur Hauptfigur. [mehr]

  • WDR 3 open: WortLaut Donnerstag, 18. September 2014 23.05 - 00.00 Uhr
Die Autorin Ariadne von Schirach

Ariadne von Schirach liest - 25.09.2014 Nicht funktionieren!

"Glücksversuche" hieß eine Kolumne von Ariadne von Schirach, die das eigene Ich ins elektrischen Feld der Ideen setzte. Mit der "Résistance" des Herzens trat sie in einem Reader zur Lust dem allgemeinen Porno entgegen. Auch in ihrem neuen Buch sucht Schirach peripatetisch nach dem richtigen Leben. Das heißt: Nicht mitmachen, sich kümmern, selbst denken. [mehr]

  • WDR 3 open: WortLaut live Donnerstag, 25. September 2014 23.05 - 00.00 Uhr

Oranienburger Straße in Berlin, das geschlossene Kunsthaus Tacheles

Wie der Mythos der Subkultur Berlin noch heute prägt "Berlin Wonderland"

Als Alice durch den Kaninchenbau ins Wunderland kommt, stellt sie fest, dass alle Regeln, die sie kennt, hier nicht gelten. Ähnlich muss das Gefühl der Berlin-Besucher nach dem Mauerfall gewesen sein: Berlin, ein Niemandsland, voller Tristesse, voller Möglichkeiten. [mehr]

Italien in vollen Zügen (Buchcover)

Tim Parks durchquert "Italien in vollen Zügen" Italien aus der Zugperspektive

Sein erster Blick auf Italien fiel 1974 aus einem Zugfenster. Mittlerweile lebt der britische Bestsellerautor, Übersetzer und Essayist Tim Parks seit über 30 Jahren dort und sammelte während seiner unzähligen Bahnfahrten Notizen. In "Italien in vollen Zügen" trägt er seine Erfahrungen zu einem äußerst humorvollen und rasanten Porträt zusammen. [mehr]



Die Romane um Georges Dupin

Frankreich-Krimis aus deutscher Hand Ein Phänomen und seine Analyse

2012 erschien der erste Kriminalroman von Jean-Luc Bannalec - und wurde sofort, wie auch die zwei Nachfolge-Romane, zum Bestseller. Die Bücher um seinen Kommissar Georges Dupin spielen in der Bretagne, und der Name des Autors ist das Pseudonym eines Deutschen, der regelmäßig nach Frankreich reist. [mehr]

Autor Ror Wolf nimmt Buch aus Bücherregal

Gutenbergs Welt Lesung - 20.07.2014 Raoul Tranchirers Welt- und Wirklichkeitslehre

Sein Werk ist so virtuos wie vielfältig. Jeder Text von Ror Wolf ist eine Expedition in den phantastischen Untergrund unserer Normalwelt. Die Figur Raoul Tranchierer begleitet ihn dabei seit vielen Jahren. [mehr]