Literatur

Jaron Lanier in der Paulskirche (12.10.2014)

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels Auf den Spuren von Jaron Lanier

Künstler, Informatiker, Unternehmer, Musiker – und Autor: der Amerikaner Jaron Lanier ist ein profilierter Intellektueller der Internet-Avantgarde. Und zugleich ihr Kritiker. Nun ist er mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden. [mehr]



René Hamann

Zeitlupe - das journalistische Essay Im Bauerwartungsland

Die Welt ist schneller geworden, Nachrichten rasen um den Globus, Kunst bestimmt den Alltag und Alltag entwirft Kunst. WDR 3 Mosaik hält die Zeit an und schaut auf die vorbei rasenden Phänomene. Heute: René Hamann über "Im Bauerwartungsland". [mehr]

  • WDR 3 Mosaik Heute, 06.05 - 09.00 Uhr
Jörg Albrecht (2014)

WDR 3 open: WortLaut 23.10.2014 Eine Zeitreise zu den Ruhrgebiets-Hipstern: Jörg Albrechts neue "Ruhrstadt"

Julieta Morgenroth sucht Rick Rockatansky, planlos taumeln sie durch den Siedlungsmoloch zwischen Hamm und Kamp Lintfort. 2044 ist das Ruhrgebiet eine einzige große Stadt: Designer, Musiker, Künstler wurden dort in neuen Kreativ-Zentren angesiedelt, und dann fällt der Strom aus...   [mehr]

  • WDR 3 open: WortLaut Donnerstag, 23. Oktober 2014 23.05 - 00.00 Uhr

Mottobild Lebenskrise

WDR3 Gutenbergs Welt auf der Buchmesse - 12.10.2014 Krisenbewältigung

Die Lage ist ernst, die Menschen bewegen sich unsicher und versuchen sich in Krisenbewältigung: Auf der Frankfurter Buchmesse trifft Gutenbergs Welt Autorinnen und Autoren, in deren Romanen es für die Protagonisten um alles oder nichts geht. [mehr]

Eine Prostituierte sitzt auf einem Sofa

Die Arbeit der Sexarbeit Hure spielen

2002 wurde Prostitution in Deutschland legal. Das führte im letzten Jahr zu einer erbitterten Debatte: Emanzipationsschritt oder Ausbeutung von Frauen? Jetzt kommt ein Buch, das die Auseinandersetzungen auf eine informierte Grundlage stellen soll. [mehr]



Wenn Mann kocht

Die Autorin im Samstagsgespräch Sibylle Berg bringt die Spezies Mann auf die Bühne

Seit jeher hat Sibylle Berg die Männer für ihre Schwächen schriftstellerisch geteert, gefedert, gesteinigt – jetzt widmet sie der "Spezies" ein Stück: "Viel gut essen" lautet der Titel das Dramas, das sie für das Schauspiel Köln verfasst hat. Am Tag der Uraufführung ist sie zu Gast bei WDR 3. [mehr]

Zeichen. Köpfe.Gesten.

Zeichen. Köpfe. Gesten. Der doppeltalentierte Mister Michaux

Der Dichter und Maler Henri Michaux zählt zu den bedeutendsten Künstlern der europäischen Nachkriegszeit. Zu seinem 30. Todestag am 19. Oktober erscheint erstmals das Buch mit dem französischen Originaltitel "Émergences – Résurgences" in deutscher Übersetzung. [mehr]