Musik


Logo WDR 3 Konzertplayer

Der WDR 3 Konzertplayer WDR 3 Konzerte hören - wann und wo Sie wollen

Jeden Abend ins Konzert: WDR 3 sendet täglich um 20.05 Uhr das WDR 3 Konzert. Ob live oder Aufzeichnung, aktuell oder historisch, Sinfonieorchester oder Jazz-Quartett. Ab sofort gibt es viele dieser Konzerte auch im Netz zum Nachhören. Mit dem neuen WDR 3 Konzertplayer können Sie jederzeit genau das hören, was Sie hören möchten. Wann und wo Sie wollen. [mehr]


Václav Luks/Tage Alter Musik Herne 2013

Tage Alter Musik in Herne 2014 Das Festival der großen Gefühle

Sie sind keineswegs "veraltet", sondern modern und aufregend: die "Tage Alter Musik in Herne". Das Festival, zu dem die Stadt und WDR 3 eingeladen hat, verfolgte bis Sonntag (16.11.2014) unter dem Motto "Seelentöne" die Spuren des Musizierens durch die Jahrhunderte - mit den Instrumenten der jeweiligen Zeit. [mehr]

Violinist des Funkhausorchesters mit einer Queen Elisabeth-Maske Video Königliche Unterhaltung bei der "Last Night" Begeisterte Fans in Dortmund

Begeisterte Fans in Dortmund Königliche Unterhaltung bei der "Last Night"

Es ist ein ungewöhnliches Public Viewing, das WDR 3 inzwischen schon traditionell veranstaltet: Tausend Gäste verfolgten am Wochenende in Dortmund vor einer riesigen Leinwand die "Last Night of the Proms" aus der Londoner Royal Albert Hall. Für die richtige Stimmung bis zum Start des Kultspektakels sorgte das WDR Funkhausorchester. [mehr]



Klavierbegleiter Gerold Huber

Klavierbegleiter Gerold Huber im Gespräch Gesprächspartner, Komplize, Fels in der Brandung

Klavierbegleiter - ein undankbarer Beruf. Alle Aufmerksamkeit erntet der Solist. Der Pianist spielt kaum eine Rolle. Das ändert sich aber allmählich. Immer mehr rücken auch die Begleiter in den Fokus. Einer der Bekanntesten: Gerold Huber. [mehr]

  • WDR 3 TonArt Heute, 15.05 - 17.45 Uhr
Christine Rox, Violine

WDR 3 Concerto discreto Bonn - 21.04.2015 Zwischen Schumann und Brahms. Musik aus dem Geist der Romantik

Ein Programm mit Werken der Hochromantik lädt zum Schwelgen und Träumen ein – und das in den Räumen des mathematischen Instituts der Bonner Universität. [mehr]

  • WDR 3 Konzert Heute, 20.05 - 22.00 Uhr
Blechbläser

Porträt eines Jazzstandards - 21.04.2015 My Funny Valentine

Viele Jazzstandards wurden ursprünglich für Broadway Musicals komponiert und erlangten Bekanntheit durch die Interpretation bekannter Jazzgrössen. [mehr]

  • WDR 3 Jazz Heute, 22.00 - 23.00 Uhr



Hira Gasy

SoundWorld Madagaskar – 21.04.2015 Musiktheater Hira Gasy

Wenn der Reis eingebracht ist und die Erde ruht, steigen im madegassischen Hochland die großen Familienfeste. Die Rituale von Totenumbettung, Beschneidung und Hochzeit werden von einem Spektakel begleitet, dessen Wurzeln historisch weit zurückreichen. [mehr]

  • WDR 3 open: SoundWorld Heute, 23.05 - 00.00 Uhr
Kalender mit Kugelschreiber

"Die Auskunft": Sie fragen, wir antworten Wie sieht der Tagesablauf eines Musikers aus?

Wieso haben Opern immer Ouvertüren und warum muss ein Orchester auf der Bühne noch einmal stimmen? WDR 3 TonArt ist "die Auskunft" und beantwortet Ihre Fragen zur Musik. Heute geht es um den Tagesablauf eines Musikers. [mehr]

  • WDR 3 TonArt Morgen, 22. April 2015 15.05 - 17.45 Uhr
Geige auf Partitur

WDR 3 Klassik Forum WDR 3 Musikgeschichten

Faszinierende Klänge, musikalische Schlüsselerlebnisse, Konzerte in fernen Ländern: Jeden Samstag erzählen Musikerinnen und Musiker aus Chor und Orchester oder WDR 3 ModeratorInnen von ihren persönlichen Erlebnissen und verraten, welche Werke für sie eine besondere Bedeutung haben. [mehr]


Reinhard Goebel

Kantaten zur Fastenzeit - 22.04.2015 Mit Bach durchs Kirchenjahr III

Der WDR Rundfunkchor und das WDR Sinfonieorchester präsentieren zur Fastenzeit zwei Kantaten aus Bachs zweitem Leipziger Amtsjahr. Am Pult der Barock-Spezialist Reinhard Goebel. [mehr]

  • WDR 3 Konzert Morgen, 22. April 2015 20.05 - 22.00 Uhr
Don Pullen

Der Pianist Don Pullen - 22.04.2015 Healing Force

Don Pullens außergewöhnliches Klavierspiel fand 1964 große Beachtung auf einem Album für ESP-Disks des Saxofonisten Giuseppi Logan. Niemand außer Cecil Taylor hat auf so musikalische Weise – wenn ihm der Sinn danach stand - die Tastatur eines Steinways auch mal mit bloßen Fäusten bearbeitet. Am 30. April 1966 nahm Pullen – wiederum für das Avantgarde-Label ESP – seine ersten eigenen Alben, furiose Duos mit dem Free-Drummer Milford Graves auf. [mehr]

  • WDR 3 Jazz Morgen, 22. April 2015 22.00 - 23.00 Uhr