WDR 3 Kultur am Sonntag - Sendungen A-Z - Programm

Hokusai, Mond, Persimone und Heuschrecke, 1807 (links) und Vincent van Gogh, Le Semeur, 1888

Kulturtipps zum Wochenstart Herbst- und andere Depressionen

Vivaldis "Vier Jahreszeiten" in Köln, Kafkas Alptraum "Der Prozess" in Dortmund, Nachdenkliches von Monet, Gauguin und Van Gogh in Essen und Endzeitstimmung bei Gerd Dudenhöffer als Heinz Becker - hier sind die Kulturtipps zum Wochenstart. [mehr]

Die Themen vom 21.09.2014 WDR 3 Kultur am Sonntag

12.05 - 13.00 Uhr
Gerd Ludwig erhält Erich-Salomon-Preis auf der Photokina
Ein Gespräch mit dem Fotografen

Spielzeiteröffnung in Düsseldorf - "Ein Sommernachtstraum"
Ein Gespräch mit Christiane Enkeler

Wenig Liebe - zur harschen Kritik an Judith Hermanns neuem Roman
Ein Kommentar von Dina Netz

Kulturereignisse in NRW
Kulturtipps zusammengestellt von Herwig Katzer

Gedanken zur Zeit: Mein Tod gehört mir
oder: Verteidigung des Suizids gegen seine Verächter
Von Jochen Rack

Redaktion: Anja Reinhardt
Moderation: Michael Struck-Schloen


Zusammengeschweißtes Metallkreuz am Hohenzollernkanal in Berlin, wo sich der Autor Wolfgang Herrndorf am 26. August 2013 das Leben nahm.

Gedanken zur Zeit - 21.09.2014 Mein Tod gehört mir

Jede Woche sendet WDR 3 Kultur am Sonntag Essays namhafter Autoren, die unsere Weltbilder diskutieren. Heute verteidigt Jochen Rack den Suizid gegen seine Verächter. [mehr]

Der Dokumentarfotograf Gerd Ludwig

Gerd Ludwig erhält Erich-Salomon-Preis auf der Photokina Zwischen Dokumentation und humanitärem Engagement

Er gehört zu den bedeutendsten deutschen Dokumentar-Fotografen: Gerd Ludwig. In den Siebzigern gründete er die Agentur Visum, ein regelrechter "Inkubator" des damals aufblühenden Fotojournalismus, der sich unabhängig seine Wege sucht. [mehr]

September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30


Schriftstellerin Judith Hermann

Zur Kritik an Judith Hermanns neuem Roman Wenig Liebe

Als Judith Hermanns Roman "Aller Liebe Anfang" im August erschien, wurde er von einem seltenen medialen Trommelfeuer begleitet – und von der Kritik überwiegend verrissen. Das kann nicht nur an der Qualität des Buches liegen, mutmaßt unsere Kommentatorin. [mehr]

Szene aus "Ein Sommernachtstraum"

"Ein Sommernachtstraum" zur Spielzeiteröffnung in Düsseldorf Träume aus der Fabrik

Im von Krisen geschüttelten Düsseldorfer Schauspielhaus beginnt mit Shakespeares "Sommernachtstraum" eine neue Spielzeit. [mehr]


Szene aus Hamlet, eine Frau blickt auf eine Wand voller Monitore

Hamlet als Metapher auf den Überwachungsstaat Ein Edward Snowden des Mittelalters

Am Schauspielhaus Dortmund untersuchen Intendant Kay Voges und Videokünstler Daniel Hengst, wie sich Shakespeares "Hamlet" auf Überwachung und Staatsspionage anwenden lässt. [mehr]

Wegweiser für Rollstuhlfahrer und Fußgänger

Gedanken zur Zeit - 14.09.2014 Auf Biegen und Brechen?

Jede Woche sendet WDR 3 Kultur am Sonntag Essays namhafter Autoren, die unsere Weltbilder diskutieren. Heute kommentiert Susanne Krahe die Auseinandersetzung um Inklusion als gesellschaftspolitisches Prinzip. [mehr]