WDR 3 Variationen - Sendungen A-Z - Programm

Antonín Dvorák

Peter Kuhn über Antonín Dvoráks siebte Sinfonie "Die dramatischste seiner Sinfonien"

Was verbindet die Komponisten Händel, Haydn und Dvorák? Ihr Weltruhm nahm auf dem Umweg über die britische Insel seinen Ausgang. 1884 reiste auch Dvorák nach England: auf Einladung der Londoner Philharmonic Society, die ihm dann auch den Auftrag zur Komposition zu einer siebten Sinfonie gab. [mehr]

  • WDR 3 Variationen | Samstag, 20. September 2014, 16.05 - 17.45 Uhr

Die Themen vom 20.09.2014 WDR 3 Variationen


Drei Knäblein, jung, schön, hold und weise
Die Zauberflöte aus der Sicht der drei Knaben

Die Suche nach der "reinen Musik"
Im Gespräch: Der Dirigent Marc Piollet

"Die dramatischste seiner Sinfonien"
Peter Kuhn über Antonín Dvoráks siebte Sinfonie


Die drei Knaben aus Mozarts Zauberflöte in der Inszenierung vom Theater Münster

Die Zauberflöte aus der Sicht der drei Knaben Drei Knäblein, jung, schön, hold und weise

Anna Schikaneder, Anselm Handelgruber und Franz Anton Maurer wohnten 1791 einem musikhistorischen Ereignis bei: Sie sangen die Rollen der drei Knaben in der Uraufführung der Zauberflöte. Die Zauberflöte ist eine der beliebtesten Opern überhaupt und die drei Knaben müssen längst viel mehr leisten als nur singen. [mehr]

  • WDR 3 Variationen Samstag, 20. September 2014 16.05 - 17.45 Uhr
Der Dirigent Marc Piollet

Im Gespräch: Der Dirigent Marc Piollet Die Suche nach der "reinen Musik"

Marc Piollet dirigiert die Wiederaufnahme von Mozarts "Zauberflöte" in Düsseldorf, ist als Gastdirigent im Bereich der Oper weltweit gefragt und engagiert sich seit vielen Jahren intensiv für den Orchesternachwuchs. [mehr]

  • WDR 3 Variationen Samstag, 20. September 2014 16.05 - 17.45 Uhr
September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30


Der Pianist Stefan Irmer

Im Gespräch: Der Pianist Stefan Irmer John Field - Erfinder der romantischen Nocturnes

Schon zwanzig Jahre vor Frédéric Chopin hat John Field "Nocturnes" komponiert: lyrische und zart empfundene Klavierfantasien. "Seelenlandschaften" nennt sie der Pianist Stefan Irmer, denn diese Stücke folgen nicht einer klassischen musikalischen Form, sondern verströmen sich romantisch und frei. [mehr]

Der finnische Komponist Jean Sibelius 1915 in seinem Arbeitszimmer

WDR 3 Werkbetrachtung mit David Marlow Jean Sibelius 5. Sinfonie

"Heute sah ich 16 Schwäne. Einer der größten Augenblicke meines Lebens" schrieb Jean Sibelius. Das "Schwanenthema" durchzieht seine 5. Sinfonie, erläutert David Marlow, der mit dem WDR Sinfonieorchester Themen, Motive und einzelne Orchesterstimmen eingespielt hat, um Details der Sinfonie hörbar zu machen. [mehr]


Surrogate Cities Ruhr

"Surrogate Cities Ruhr" bei der Ruhrtriennale Imaginäre "Metropole Ruhr"

In "Surrogate Cities" versucht der Komponist Heiner Goebbels musikalisch zu beschreiben, was eine moderne Stadt eigentlich ist. Die Choreografin Mathilde Monnier will herausfinden, ob das Stück auch auf das Revier passt und arbeitet dafür mit Amateurtänzern aus dem gesamten Ruhrgebiet. [mehr]

Der Dirigent und Kirchenmusiker Hermann Max

Im Gespräch: der Dirigent Hermann Max Musik zwischen Himmel und Erde

Die Wiedergabe Alter Musik ist "nur dann richtig, wenn sie auch heute noch erschüttert und aufrüttelt" – so das musikalische Credo von Hermann Max. Für das diesjährige "Festival Alter Musik" in der Klosterbasilika Knechtsteden hat er Musik ausgesucht, die dem Publikum unter die Haut gehen soll. [mehr]


Herakles befreit Prometheus

Musikalische Annäherungen an einen Mythos Die Taten des Prometheus

Prometheus, der den Menschen das Feuer brachte, wurde vom erzürnten Zeus an den kaukasischen Felsen geschmiedet. Ein Adler riss ihm die Leber heraus, die täglich nachwuchs, um wiederum vom Vogel gefressen zu werden – ein permanenter, unerlöster Schmerz. [mehr]

Der Komponist Jean-Philippe Rameau

Zum 250. Todestag von Jean-Philippe Rameau Geburt eines Opernkomponisten

1733 erschüttert Paris ein musikalisches Erdbeben: Jean-Philippe Rameau präsentiert seine Oper "Hippolyte et Aricie". Es ist sein Debüt als Opernkomponist und eine große Überraschung dazu. Gerade fünfzig Jahre alt geworden, erfindet sich Rameau als Künstler noch einmal neu – und schreibt ein Meisterwerk. [mehr]

Der Dirigent David Marlow

WDR 3 Werkbetrachtung mit David Marlow Franz Schuberts große C-dur Sinfonie

Das WDR Sinfonieorchester und der Dirigent David Marlow ergründen die Geheimnisse von Schuberts großer C-dur Sinfonie. Eigens für die WDR 3 Variationen wurden einzelne Stellen aus der Sinfonie aufgenommen und Details beleuchtet, die man sonst überhört. [mehr]


Der österreichische Komponist Joseph Marx

Zum 50. Todestag von Joseph Marx Romantischer Impressionismus aus Österreich

So mancher Komponist fand mit seiner Musik erst nach seinem Tod wirklich Anerkennung, Gustav Mahler zum Beispiel. Bei Joseph Marx war das genau umgekehrt: Er wurde nach seinem Tod für Jahrzehnte gründlich vergessen, während er zu Lebzeiten eine Institution war – zumindest im Musikleben Österreichs. [mehr]

Sophie Koch als Fricka und Thomas J. Mayer als Wotan

Verdi und Wagner in WDR 3 Variationen Gesamtaufnahmen und Opernführer

In diesem Jahr widmen sich die WDR 3 Variationen jeden Monat einer Verdi- bzw. Wagner-Oper. Dirigenten, Sänger, Orchester, Fassungen, Aufnahmetechniken - all das lassen wir Revue passieren. Und denken darüber nach, wie sie denn ausfallen müsste, die schlechthin ideale Aufnahme. Eine Übersicht. [mehr]

WDR 3 Symbolbild: Bücher liegen auf einem Radiogerät, das auf einem Regal steht

WDR 3 Variationen Klassische Musik – lebendig und anschaulich

Die WDR 3 Variationen verstehen sich als akustische Orientierungshilfe im Labyrinth der klassischen Musik. Muss man wirklich so viel wissen, um diese Musik zu "verstehen"? Oder darf man auch einfach "zuhören"? [mehr]