Harald Bergmann

Ein Gespräch mit Filmemacher Harald Bergmann Von Schmetterlingen und vom Wesen der Zeit

Seit seinen filmischen Essays über Hölderlin und Rolf Dieter Brinkmann gilt Harald Bergmann als Spezialist für Literatur-Filme, die Sprache, Bild und Montage zu eigenständigen Kunstwerken zusammenführen. Dem Schriftsteller Vladimir Nabokov widmet sich Bergmann in seinem aktuellen Film "Der Schmetterlingsjäger" und hat dafür wiederum eine ganz eigene, dem Gegenstand angemessene Form gefunden. [mehr]


Der französische Komponist Vincent d'Indy

1914 - Das Musikleben in Europa: Frankreich Chauvinisten und Avantgardisten

Im Gegensatz zum deutsch-französischen Krieg 1870/71 und zur deutschen Invasion von 1940, wurde Paris im Ersten Weltkrieg nicht besetzt – das Schlachten konzentrierte sich auf die Schützengräben bei Metz und Verdun, während sich in Paris die Kunst entschieden zur Moderne bekannte. [mehr]

Dietmar Schönherr

Zum Tode von Dietmar Schönherr Schauspieler, TV-Entertainer und Friedensaktivist

Gestern starb Dietmar Schönherr, der 1926 als Dietmar Edler von Schönleiten in Innsbruck auf die Welt gekommen war, im Alter von 88 Jahren auf Ibiza.  [mehr]



tagesschau.de

Warnstreiks bei der Post.
  • Post-Warnstreiks gehen weiter

    Zweiter Warnstreik-Tag bei der Post: Mitten im Ostergeschäft legen Zusteller heute bundesweit erneut die Arbeit nieder. Gestern hatten bereits 10.000 Postboten gestreikt, sechs Millionen Briefe und 300.000 Pakete blieben liegen.

  • Iranischer Diplomat: Atomverhandlungen sind unumkehrbar

    Längst habe der Iran den Atomwaffensperrvertrag anerkannt. Aber weil der Westen mehr Zugeständnisse von Teheran verlange, als darin gefordert werden, gebe es noch keine Einigung. Dennoch, so der iranische Spitzendiplomat Mousavian im Interview mit tagesschau.de, hätten die Verhandlungen einen unumkehrbaren Punkt erreicht.

  • Atomgespräche: Zähes Ringen in Lausanne

    Noch immer wird bei den Atomgesprächen in Lausanne um einen Kompromiss mit dem Iran gerungen. Auch wenn der Durchbruch weiter auf sich warten lässt: Aufgeben will offenbar noch niemand. Nach einer Nachtsitzung wurde das Treffen am Morgen unterbrochen.


Gemälde Guy Debords: 'Depassement de l'Art'

Heute in WDR 3 Der Geschmack radikaler Lust

Die Situationisten sind en vogue. In den 60er Jahren bildeten sie eine internationale Bewegung von Künstlern und Intellektuellen. Mit Parolen wie "Unter dem Pflaster liegt der Strand" verschafften sie sich Gehör. Heute werden sie wiederentdeckt.
Jetzt hier zum Download. [mehr]

Dirigent Bernard Haitink

Heute in WDR 3 Joseph Haydn: "Die Schöpfung"

Das ARD-Radiofestival präsentiert in diesem Jahr an seinem ersten Abend die Eröffnung der Salzburger Festspiele. Seit 2012 ist das erste Konzert des Festivals für Joseph Haydn und sein Oratorium über die Entstehung der Welt, "Die Schöpfung", reserviert. [mehr]


Alina Pogostkina, Violine

Klassik heute Im Serenadenton

Salzburgisches in Köln: Die preisgekrönte Geigerin Alina Pogostkina spielt mit dem WDR Sinfonieorchester Köln unter Reinhard Goebel Mozarts selten zu hörendes Violinkonzert Nr. 7. [mehr]

Ankündigung für die Radio Piece Listening Party

WDR 3 open: Studio Akustische Kunst The somewhere that is also moving

Was interessiert Kunst der Ort, an dem sie entsteht? Jan St. Werners Hörstück macht das Umfeld kreativer Produktion hörbar. "The somewhere that is also moving" beginnt mit einer Pianophrase, die Jan St. Werner in seinem Berliner Studio einspielt.
Nach der Sendung hier zum kostenlosen Download. [mehr]