Zeitgeschehen

Gruppenfoto der Mannschaft

WDR 3 ZeitZeichen vom 30.07.2015 1930 - Uruguay wird erster Fußball-Weltmeister

Das Endspiel in Montevideo sahen 95.000 Zuschauer. Uruguay gewann 4:2 gegen Argentinien und war damit der erste FIFA-Fußballweltmeister der Geschichte. 13  Mannschaften, vier davon aus Europa, nahmen an der WM in Südamerika teil. [mehr]

Viele Stolpersteine, die auch in der Landeshauptstadt Stolpersteine verlegt werden sollen

Zwischenruf Erinnerungskultur vor dem Kadi

Die "Stolpersteine", das Erinnerungsprojekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig, bilden vermutlich das größte dezentrale Mahnmal der Welt. Sie finden sich nicht nur im Trottoir unzähliger deutscher Städte und Gemeinden, sondern auch in anderen Ländern. Rund 50.000 "Stolpersteine" sollen es inzwischen sein, die im Alltag der Mordopfer der Nazis gedenken. Nur in München wird es auch in Zukunft keine "Stolpersteine" geben. Der Stadtrat sprach sich gestern mehrheitlich dagegen aus, die in Gehwege eingelassenen kleinen Messingplatten zuzulassen. [mehr]


Flüchtlinge an der Serbisch-Ungarischen Grenze

Zeitlupe - das journalistische Essay Ungarn zwischen Traum und Trauma

"Ein schwaches Land kann die Probleme der Flüchtlinge, die auf Europa zuströmen, sicher nicht lösen, doch es kann und muss positive Zeichen setzten", fordert unser Autor Wilhelm Droste. In der WDR 3 Zeitlupe prangert er die "rigide Flüchtlingspolitik" der ungarischen Regierung an. [mehr]

Glasflaschen mit Milch im Stall, dahinter der Kopf einer Kuh

Zwischenruf Der Zorn der Milchbauern

In Frankreich blockieren zornige Milchbauern die Autobahnen. Sie wollen verhindern, dass Billigmilch aus Deutschland die Grenze passiert. Und in Nordfriesland demonstrieren deutsche Milchrebellen vor der größten deutschen Molkerei, die nur noch niedrigste Preise für das Grundnahrungsmittel Milch zahlt. Ein Kommentar zur Krise der Milchkuh und ihrer Halter. [mehr]


Béjart Ballet Lausanne, Ballet For Life

Kulturtipps zum Wochenstart Mozart mit Queen, Western mit Psalmen

Kann man ein Bühnen-Programm machen, in dem Mozart und die Songs der britischen Band Queen gemixt werden? Und taugt ein Western, in dem Psalmen zitiert werden? Kann man noch den Durchbruch als Sänger erreichen, wenn man 60 ist? Und als mittelgroße Stadt in NRW Weltstars auf die Bühne holen? Die Kulturtipps geben Antworten. [mehr]

...zum zweiten Mal heiraten...

Das zweite Mal heiraten - 26.07.2015 Wieder alles auf Rot

Wir haben das durch. Waren beide verheiratet, wurden geschieden, haben je ein Kind. Nachdem wir sieben Jahre "Lebensabschnittsgefährten" waren, werden wir heiraten. Auf keinen Fall in Weiß. Und ohne großen Bahnhof. Wir heiraten geheim. [mehr]

Plakatkampagne zu den European Makkabi Games 2015

WDR 3 Jüdisches Leben - 25.07.2015 In NRW und anderswo

Junge Juden, alte Juden, Speeddating, Diskotheken, Sportvereine und Gemeinden: wir erkunden, wie vielfältig Jüdisches Leben ist - in NRW und anderswo. [mehr]


Die Boeing B-29 'Enola Gay' landet auf der Pazifikinsel Tinian -  nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima am 06. August 1945.

Vom Garten Eden und von der Atombombe - 25.07.2015 "... three, two, one, zero."

Zu den US-Piloten, die am 6. August 1945 die Atombombe auf Hiroshima abwerfen, gehört Claude Eatherly. Angesichts der Auswirkung der Katastrophe kommen ihm massive Selbstzweifel, dokumentiert in einem Briefwechsel mit dem Philosophen Günther Anders. [mehr]

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Blick auf den Haupteingang

Erste Professur für Holocaust-Erforschung in Frankfurt Gedenken und Erforschen der NS-Verbrechen

An der Goethe-Universität Frankfurt wird die deutschlandweit erste Professur für die Erforschung des Holocaust eingerichtet. Der Lehrstuhl ist mit der Leitung des Fritz-Bauer-Instituts verbunden, das interdisziplinär die Geschichte und Wirkung der nationalsozialistischen Massenverbrechen erforscht und dokumentiert.
[mehr]

Bei CUCULA, der Refugees Company for Crafts and Design, erarbeiten sich fünf junge Asylsuchende durch Produktion und Verkauf von Designmöbeln eine tragfähige Lebensgrundlage.

Projekt "Futureperfect" Geschichten für morgen, schon heute, von überall

Landwirtschaft auf städtischen Dächern, Bienen auf dem Berliner Dom, Skateboards aus alten Fangnetzen: Wie sieht eine bessere Zukunft aus? Dieser Frage widmet sich das Projekt "Futureperfect" vom Goethe-Institut. [mehr]


Eckart Köhne, der Direktor des Badischen Landesmuseums in Karlsruhe (Baden-Württemberg), sitzt am 07.07.2014 im Schloss Karlsruhe, in dem das Museum untergebracht ist, an einem Stadtmodell von Karlsruhe mit dem Schloss. Foto: Uli Deck/dpa

Das neue Kulturgutschutzgesetz Folgen für die Kunstlandschaft in NRW

Stärkt das geplante neue Kulturgutschutzgesetz die Museen oder ändert es nichts an ihrer Finanzausstattung? Und was ist eigentlich wertvolles Kulturgut? Der Präsident des Deutschen Museumsbundes, Eckart Köhne, der bei WDR 3 Mosaik zu Gast war, klärt auf. [mehr]

Königin Letizia von Spanien, Königin Sofia von Spanien, Prinzessin Sofia, Prinzessin Leonor und König Felipe VI of Spain

Zeitlupe - das journalistische Essay Die Erholung der spanischen Monarchie

Die Welt ist schneller geworden, Nachrichten rasen um den Globus, Moden kommen und gehen. WDR 3 Mosaik hält die Zeit an und schaut auf die vorbei rasenden Phänomene. Heute mit einem Beitrag von Paul Ingendaay aus Madrid. [mehr]