Zeitgeschehen

Henry Mancini

WDR 3 ZeitZeichen vom 16.04.2014 1924 - Geburtstag des Komponisten Henry Mancini

Zu seiner Musik tapste der "Pink Panther" über die Leinwand, träumte Audrey Hepburn von "Tiffany's", starb Orson Welles "Im Zeichen des Bösen". Seine Melodien wurden zu Klassikern. 40 Jahre lang komponierte Henry Mancini legendäre Soundtracks, gewann vier Oscars und 20 Grammys. [mehr]

Juden feiern Pessachfest auf Berg Gerazim

WDR 3 Jüdisches Leben - 14.04.2014 Zum jüdischen Pessachfest

Pessach, auch Passa(h) oder Pascha genannt, gehört zu den wichtigsten Festen des Judentums. Es erinnert an den Auszug aus Ägypten, also die Befreiung der Israeliten aus ägyptischer Sklaverei. [mehr]


Diskussionsteilnehmer des WDR 3 Forum vom 13.04.2014

WDR 3 Forum - 13.04.2014 Wie politisch sind die Künste - Können Künstlerinnen und Künstler die Gesellschaft verändern?!

Kulturpolitik setzt und schafft Rahmenbedingungen für die Entfaltung der Künste. Schon daraus ergibt sich, dass Kultur, Kunst und Politik keine getrennten Sphären sind, sondern in Wechselwirkung zueinander stehen. [mehr]

Dunkler Flur in einer Asylbewerberunterkunft

Gedanken zur Zeit - 13.04.2014 It's the economy, stupid

Jede Woche sendet WDR 3 Kultur am Sonntag Essays namhafter Autoren, die unsere Weltbilder diskutieren. Heute erklärt Norbert Mappe-Niediek, warum wir uns mit Armutszuwanderern so schwer tun - und woher die Vorurteile gegen Roma kommen. [mehr]


Christiane Oelze, Sopran

Kulturtipps zum Wochenstart Von Muscia Sacra bis Rock'n'Roll

Die Osterferien beginnen, die Zeit der Passionen bricht an. In Münster startet das internationale Festival "Musica sacra" mit Christiane Oelze, das bis Ostern noch viel mehr geistliche Musik präsentiert. Doch die Karwoche ist nicht nur geistlich-ernst. In Düsseldorf sorgt "Grease" für Rock'n'Roll. [mehr]

Syrische Flüchtlinge kommen am 30.10.2013 auf dem Flughafen Kassel-Calden (Hessen) an

Über Flüchtlinge und Gastfreundschaft - 13.04.2014 "Ich war fremd, und ihr habt mich aufgenommen"

Der jugendliche  Afghane Ashagh Reseie hat es geschafft, allein aus dem Iran über die Türkei und Griechenland bis nach Köln zu fliehen. Nun befindet er sich in einem Zustand der Ungewissheit: Darf er bleiben oder nicht? [mehr]

Tasse im Nostalgie Look, auf der unter anderem eine verblasste schwarz-weiße Briefmarke mit einem Hitlerporträt zu sehen ist.

Hitlertasse in Unna Kaffee trinken mit dem Führer

Ein Möbelhaus in Nordrhein-Westfalen hatte plötzlich Hitler-Tassen im Angebot. Eine "unglückliche Verkettung von Zufällen" - so der Verantwortliche. Und ein mediales Großereignis. [mehr]


Filmszene aus "24h Jerusalem", Martin Baer filmt die Har Homa, mit Blick auf Jerusalem und die Al Aksa Moschee

Zwischenruf - "24h Jerusalem" Kulturpartnerschaft mit Oberhausen

Arte und das BR-Fernsehen zeigen am Samstag (12.04.2014) "24h Jerusalem" - Ein kompletter Tag in der Stadt der drei Weltreligionen". Zwischen Oberhausen und Jerusalem existiert eine geheime Verwandschaft, wie Ulrich Deuter in seinem Zwischenruf aufzeigt. [mehr]

Gesprächsdaten

Der Europäische Gerichtshof kippt Vorratsdatenspeicherung So nicht! Aber anders?

"So geht's nicht!", entschied am Dienstag der Europäische Gerichtshof über die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung aus dem Jahr 2006. Ganz vom Tisch ist das Thema damit aber wohl noch nicht. [mehr]

Gerhard Schröder, lächelnd, Arme verschränkt, beim Empfang zum 70. Geburtstag

Gerhard Schröder wird 70 ... ... und Merkel sagt Dank

Heute feiert die deutsche Sozialdemokratie den 70. Geburtstag Gerhard Schröders, ihres ehemaligen Vorsitzenden und Bundeskanzlers. Dabei hat die Partei zu Freude oder gar Dank eigentlich gar keinen Anlass.  [mehr]


Hörspielstudiotechnik

WDR 3 Forum - 06.04.2014 50 Jahre Hörspiel und Radiokunst in WDR 3

1964 startet das Dritte Programm des Westdeutschen Rundfunks – und ermöglicht dem Hörspiel rasch, sich ganz neu zu erfinden. [mehr]

Nicolas Maas (von links nach rechts), Kfm. Vorstand Stiftung Schloss und Park Benrath, Dr. Stefan Schweizer, Wiss. Vorstand Stiftung Schloss und Park Benrath, Frau Eckert-Schweizer, Geschäftsf¿hrung Quadriennale GmbH, und Gertrud Peters, Leiterin KIT - Kunst im Tunnel, stehen in Düsseldorf an einem Pflanzenkübel.

Quadriennale Düsseldorf 2014 Gärtnern beim Festival der Künste

Das Projekt "Elisabethsgarten" am Schloss Benrath legt zur "Quadriennale" im ganzen Stadtgebiet Gärten an - fortlaufend auch nach dem Ende des Kunst-Festivals. Autor Jörg Biesler hat sich angeschaut, was nachhaltiges Gärtnern bei einem Festival der Künste bedeutet. [mehr]