Zeitgeschehen

König Hassan II. von Marokko

WDR 3 ZeitZeichen vom 23.07.2014 1999 - Todestag von König Hassan II. von Marokko

Ab 1961 herrschte der Monarch aus der Dynastie der Alawiden über das Land am westlichen Rand des arabischen Kulturraums. Formell ist Marokko eine konstitutionelle Monarchie, doch besitzt der König weitgehende Befugnisse. [mehr]

Dreikönigenschrein, Detail der Giebelseite

Die Heiligen Drei Könige von Köln 850 Jahre Fake

Am 23. Juli 1164 – also vor 850 Jahren – schleppten die Kölner ihre wichtigste italienische Kriegsbeute in die Stadt: die Knochen der Heiligen Drei Könige. Seitdem sind sie Markenzeichen, Wirtschaftsfaktor, Touristenmagnet und Alleinstellungsmerkmal Kölns. Dabei sind die Knochen und ihre Geschichte ein reines Märchen. [mehr]


Naziparolen an einem Abstellplatz für Einkaufswagen

Antisemitismus in Deutschland Angst im Alltag

Am Dienstag berichtete die Frankfurter Rundschau unter der Überschrift "Juden in Deutschland. Angst vor Übergriffen" von einer jungen Frankfurter Jüdin, die seit der Eskalation des Gaza-Krieges heftige Angriffe im Netz erlebt und inzwischen auch im Alltag in Angst lebt. Sie ist nicht die einzige. [mehr]

Tastatur und Firmenschriftzug an einem Konzertflügel des Piano-Herstellers C. Bechstein Pianofortefabrik AG

Die modernste Klavierfabrik Europas C. Bechstein in der Oberlausitz

Im Klavierbau sind einige Prozesse in der Entstehung eines Konzertflügels ähnlich durchrationalisiert wie beim Autobau. In Seifhennersdorf in der sächsischen Oberlausitz betreibt C. Bechstein die modernste Klavierfabrik Europas. [mehr]


Jüdischer Friedhof in Ostfrankreich, mit Hakenkreuz beschmierte Grabsteine

Antisemitismus in Frankreich Müssen Juden in Europa wieder Angst haben?

Der Konflikt im Gazastreifen hat zu gewalttätigen judenfeindlichen Demonstrationen in mehreren europäischen Städten geführt. In Berlin wurde ein Video verbreitet, das zum Mord an Juden aufruft. Auch in Frankreich und Italien flammt judenfeindliche Gewalt auf. [mehr]

Iring Fetscher

Zum Tod des Politologen Iring Fetscher Marx, Dornröschen, Ökologie

Er gehörte zu den prägenden Intellektuellen im Nachkriegsdeutschland: der Frankfurter Politikwissenschaftler Iring Fetscher. Am Samstag ist er im Alter von 92 Jahren gestorben. [mehr]

Mann sitzt auf einem Buergersteig und bettelt. Junge, reiche Frau mit Einkaufstaschen geht an ihm vorbei.

Zwischenruf Alles nicht so schlimm mit der Ungerechtigkeit?

Überschätzen die Deutschen die soziale Ungleichheit? Das legen jedenfalls die FAZ und eine Studie des unternehmernahen "Instituts der deutschen Wirtschaft" IW nahe. [mehr]


Eine Kuh beim Grassen

Gedanken zur Zeit - 20.07.2014 Die Politik des Magens

Jede Woche sendet WDR 3 Kultur am Sonntag Essays namhafter Autoren, die unsere Weltbilder diskutieren. Heute erläutert Mathias Greffrath , die notwendige Veränderung unserer Ernährungsweise. [mehr]

Jean-Marc Birkholz als Winnetou (r) und Oliver Bludau als Old Shatterhand posieren bei der Vorab-Präsentation von "Unter Geiern" bei den Karl-May-Festspielen am 12.06.2014 in Lennestadt-Elspe

Kulturtipps zum Wochenstart Kiffende Bibelgestalten und Wildwestromantik

Die Stadttheater haben geschlossen, doch überall im Lande wird gespielt, nämlich auf den Freilichtbühnen. Musicals, Komödien und Wildwestunterhaltung, von Tecklenburg bis Neersen, vom Teutoburger Wald bis zum Niederrhein. Eine Rundfahrt zu biblischen Helden, tapferen Indianern und Paketboten in Frauenkleidern. [mehr]

Die Anhäuser Mauer ist der Rest des ehemaligen Pauliner-Eremiten-Klosters von 1403

Eremiten heute Ihr Leben ist eine stille Predigt

Maria Anna Leenen ist eine moderne Eremitin. Sie wohnt in einem renovierten Heuerhaus an der Grenze von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Ihr Leben besteht aus Arbeit und Gebet. [mehr]


Familien auf der Flucht

Die Logik der Konfrontation im Nahostkonflikt Frieden statt Propheten

Der Krieg zwischen dem Gazastreifen und Israel zeigt es: Land ist nicht einfach nur Land. Bisweilen ist es ein angeblich heiliges Land, und dann wird es schwierig. Das gilt vor allem für Israel und Palästina.   [mehr]

Deomonstration gegen die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft

Europäische Bürgerinitiative gegründet Kultur und Politik gegen TTIP

Der Widerstand gegen das umstrittene TTIP-Freihandelsabkommen der EU mit den USA und gegen ein ähnliches Abkommen der EU mit Kanada (CETA) formiert sich. Pünktlich zum Start der sechsten Verhandlungsrunde in Brüssel haben heute mehr als 120 Organisationen eine Europäische Bürgerinitiative gegründet. Ihr Ziel: Mindestens eine Million Unterschriften aus sieben EU-Ländern zu sammeln und TTIP zu Fall zu bringen. [mehr]