Zeitgeschehen

Ludwig XIV.

WDR 3 ZeitZeichen vom 01.09.2015 1715 - Der Todestag des Königs Ludwig XIV.

"Meine Herren, der König ist tot" soll der preußische Herrscher schlicht seinem Thronrat gesagt haben. Einfach so, "der" König. Als ob in Berlin im Jahre 1715 ganz selbstverständlich sofort jedermann wisse, dass der König nur Ludwig XIV. sein konnte. [mehr]

  • WDR 3 Zeitzeichen Heute, 17.45 - 18.00 Uhr
Hausaufgaben

Zeitlupe - das journalistische Essay Wer hat hier seine Hausaufgaben nicht gemacht?

Die Welt ist schneller geworden, Nachrichten rasen um den Globus, Moden kommen und gehen. WDR 3 Mosaik hält die Zeit an und schaut auf die vorbei rasenden Phänomene. Heute mit einem Beitrag von Paul Ingendaay aus Madrid - über den krisengeschüttelten Süden und unserem Verhältnis zum guten Benehmen. [mehr]


Ein Tablet-Computer mit einer Online-Zeitung auf dem Bildschirm liegt auf einem Tisch mit Zeitungen

Gespräch mit Medienforscher Michael Haller "Wir brauchen Zeitungen"

Der Zeitungsjournalismus steckt in einer tiefen Krise. Seit Jahren kursieren dieselben Meldungen: Abonnenten kündigen, Auflagen gehen zurück, das Anzeigengeschäft schwindet. Ganze Redaktionen schließen oder werden "verschlankt". Wie lange überlebt die Tageszeitung noch? [mehr]

Buchstaben einer Druckerei-Werkstatt

Zwischenruf Dichten und Denken ohne ermäßigte Mehrwertsteuer

Trauer- und Hochzeitsredner üben ihren Job unter heik­len Bedingungen aus. Sie müssen texten und vortragen. Und zwar am Sarg, wo es keine Hoff­nung mehr gibt, und bei Trauungen, wo es umso mehr falsche Hoffnungen gibt. Durch einen Beschluss des Bundesfinanzhofes sind freie Redner nicht mehr als Künstler anerkannt und müssen den vollen Mehrwertsteuersatz abrechnen oder sogar nachzahlen. [mehr]


Dimitsana

Von der Küste nach Kalavrita und Dimitsana Griechenland - Verwunschen und Verbrannt

Wer auf die Peloponnes reist, reist abseits der ausgetretenen Pfade. Wer die Küste verlässt und in die Berge zieht, erlebt ein Griechenland jenseits der Kulissen des Massentourismus. Doch wie bestimmt die Krise das Leben der Einheimischen? [mehr]

  • WDR 3 Resonanzen Heute, 18.00 - 20.00 Uhr
Aufruf zu Alternativen gegenüber der Massentierhaltung

Handeln zum Wohl der Tiere -30.08.2015 "Glückliche Tiere darf man essen"

"So sehen glückliche Schweine aus!" ruft Karin Schoenen-Schragmann und freut sich über die lustig durchs Stroh tobenden Ferkel. "Doch sehen Sie, das eine da, das tobt nicht mit. Das hat eine Entzündung im Bein, das hat Schmerzen". [mehr]

Kind spielt vor JEKI-Musiklehrer Gitarre

Aus JeKi wird JeKits Rock, Pop und Schule?

Ab September beginnt in den Musikschulen das neue Semester und an den Grundschulen geht ein altes musikalisches Förderprogramm an den Start. JeKi wird zu JeKits - das großangelegte Ruhrgebietsprojekt "Jedem Kind ein Instrument" wird auf ganz NRW ausgeweitet und es kommen zwei Profile Tanzen und Singen dazu.

[mehr]


Hochzeitstisch, rosa-weiß geschmückt, vor einem englischen Castle

Heiraten vorzugsweise in den reichen Schichten Arm und ledig

Eine am Wochenende veröffentlichte Statistik zeigt eine zunehmende Schere zwischen Armen und Reichen in Großbritannien auf. [mehr]

Philosophin Dr. Ruth Hagengruber

Paderborner Philosophin Dr. Ruth Hagengruber Feminismus als neuer Humanismus

Der Lehrstuhl für Philosophie an der Universität Paderborn ist der einzige in Deutschland, der sich den Werken von Philosophinnen widmet. Hier ist eine reiche Tradition zu entdecken, die jetzt auch für den Schulunterricht erschlossen werden soll. Feminismus ist keineswegs überflüssig geworden, findet die Philosophin Ruth Hagengruber. [mehr]

Griechische Rentner mit Schild "NEIN! Keine Maßnahmen".

Zeitlupe - das journalistische Essay Eine Rosskur für Griechenland

Die Welt ist schneller geworden, Nachrichten rasen um den Globus, Moden kommen und gehen. WDR 3 Mosaik hält die Zeit an und schaut auf die vorbei rasenden Phänomene. Heute mit einem Beitrag von Alkyone Karamanolis aus Athen. [mehr]


Kommunale Seniorenwohnungen am Hansa-Ufer 5 in Berlin sollen von Privatinvestor saniert werden: Ein Auto parkt vor dem Hauseingang.

Streit um kommunales Seniorenhaus in Berlin Drohende Vertreibung durch neuen Investor

Kommunale Seniorenwohnungen sollen älteren Menschen mit kleiner Rente ein sorgenfreies Alter ermöglichen. Darauf hatten auch die Mieter am Berliner Hansa-Ufer 5 vertraut. Doch seit das Haus einem privaten Investor gehört, fürchten sie, ihre Wohnungen zu verlieren. Jetzt hoffen sie auf Unterstützung vom Bundesjustizminister. [mehr]

Callcenter-Mitarbeiterin

Arbeitswelt im Wandel Wenn der Gehaltszettel aus Manila kommt

Das Arbeitsleben sah für viele Menschen früher so aus: Sie haben ihre Lehre in einem Betrieb gemacht und sind anschließend auch dort geblieben. Und wenn der Betrieb nicht pleite ging, konnten sie bis um Ruhestand in diesem Betrieb arbeiten. Heute sieht die Arbeitswelt ganz anders und sehr viel bedrohlicher aus. [mehr]